Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR)

oder

The Work of Byron Katie

«Inquiry-based stress reduction» (IBSR) ist die Bezeichnung, die in der wissenschaftlichen Forschung für «The Work of Byron Katie» (kurz «The Work») benutzt wird. «The Work» ist eine Methode, um Überzeugungen, die Stress in uns bewirken, zu untersuchen. Mit der Untersuchung lässt die stressvolle Wirkung der Überzeugung nach oder verschwindet ganz. Mehr Informationen und weiter führende Links zur Methode finden Sie auf der Website von Pendragon unter Was ist «The Work».

Hier stelle ich die Studien zusammen, in denen die Wirkung von «The Work» oder eben IBSR untersucht wurde. Ich habe nur Literatur in diese Liste aufgenommen, die in englisch oder deutsch publiziert wurde, oder von der ein Abstract in englisch oder eine Zusammenfassung in deutsch verfügbar ist.

Die Literaturliste besteht aus zwei Teilen:
Im ersten Teil finden Sie Dissertationen und Artikel, die in Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Diese Publikationen zeichnen sich dadurch aus, dass sie normalerweise durch mindestens eine unabhängige Fachperson beurteilt und gegebenen­falls überarbeitet oder zurückgewiesen werden. Mit diesem Prozess wird die wissenschaftliche Qualität der Arbeiten sicher gestellt. Vorträge an Fachkongressen wurden hier aufgenommen, wenn schriftliche, öffentlich zugängliche Dokumente verfügbar waren.
Im zweiten Teil liste ich Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten auf. Sie werden in der Regel nur von der betreuenden Person beurteilt und nicht von einer weiteren unabhängigen Fachperson begutachtet. Oft werden für ein grösseres Projekt mehrere solche Abschlussarbeiten durchgeführt, die dann anhand der gleichen Daten verschiedene Fragestellungen beleuchten. Manchmal münden diese Arbeiten später in eine Publikation in einer Fachzeitschrift, manchmal nicht. Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten sind gleichwohl wichtige Beiträge zur Forschung und sollen deshalb hier ebenfalls aufgeführt werden, sofern sie öffentlich verfügbar sind.

Dissertationen und Fachartikel

(nach Jahren und alphabetisch nach Autor/Autorin geordnet)

2019

FERRIS FRANCE, Nadine, Stephen H.-F. MACDONALD, Ronan M. CONROY, Patrick CHIRORO, Deirdre NI CHEALLAIGH, Masimba NYAMUCHETA, Bekezela MAPANDA, Godsway SHUMBA, Dennis MUDEDE und Elaine BYRNE, 2019.
«We are the change» – An innovative community-based response to address self-stigma: A pilot study focusing on people living with HIV in Zimbabwe.
PLOS ONE [online]. 13. Februar 2019. Bd. 14, Nr. 2, S. e0210152.
DOI 10.1371/journal.pone.0210152
Verfügbar unter: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0210152 [Zugriff am: 28. April 2020].


KRISPENZ, Ann, 2019.
Reduktion von Prüfungsangst durch das Hinterfragen angsterzeugender Kognitionen – Eine Untersuchung der Wirksamkeit der Inquiry-Based Stress Reduction Methode.
Dissertation. Universität Mannheim, Deutschland.
Volltext Dissertation Ann Krispenz (pdf)


KRISPENZ, Ann und Oliver DICKHÄUSER, 2019.
Reduction of Chronic Stress and Trait Anxiety by Inquiry of Cognitive Appraisals with the Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) Method.
Open Psychology. 01. Januar 2019. Bd. 1, Nr. 1, S. 185–199.
DOI 10.1515/psych-2018-0013.
Verfügbar unter: https://www.degruyter.com/view/journals/psych/1/1/article-p185.xml [Zugriff am: 28. April 2020].

Diese Studie wurde in einem Vortrag vorgestellt:
KRISPENZ, Ann und Oliver DICKHÄUSER, 2016.
«Das stresst! – Ist das wahr?» – Dauer­hafte Reduktion von chronischem Stress und Trait-Angst durch das Hin­ter­fragen stressvoller Kognitionen.
In: 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie – Abstracts, 18. bis 22. September 2016. Pabst Science Publishers, 2016, S. 705. ISBN 978-3-95853-227-4.   Zusammenfassung

KRISPENZ, Ann, Cassandra GORT, Leonie SCHÜLTKE und Oliver DICKHÄUSER, 2019.
How to Reduce Test Anxiety and Academic Procrastination Through Inquiry of Cognitive Appraisals: A Pilot Study Investigating the Role of Academic Self-Efficacy.
Frontiers in Psychology [online]. 2019. Bd. 10.
DOI 10.3389/fpsyg.2019.01917.
Verfügbar unter: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2019.01917/full [Zugriff am: 28. April 2020].
Teile dieser Studie wurden in den Bachelorarbeiten von Cassandra Gort und Leonie Schültke untersucht (siehe unter Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten).

Diese Studie wurde in einem Vortrag vorgestellt:
KRISPENZ, Ann, Cassandra GORT, Leonie SCHÜLTKE und Oliver DICKHÄUSER, 2018.
Reduktion von State-Prüfungs-Angst durch das Hin­ter­fragen stressvoller Kognitionen.
In: Psychologie gestaltet: 51. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs) – Abstracts, 15. bis 20. September 2018. Pabst Science Publishers, 2018, S. 787. ISBN 978-3-95853-437-7.

SMERNOFF, Eric, Inbal MITNIK und Shahar LEV-ARI, 2019.
The effects of Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) on mental health and well-being among a non-clinical sample.
Complementary Therapies in Clinical Practice. 01. Februar 2019. Bd. 34, S. 30–34.
DOI 10.1016/j.ctcp.2018.10.015
Abstract verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1744388117304851?via%3Dihub [Zugriff am: 28. April 2020].
Zusammenfassung


2018

EPEL, Naomi, Inbal MITNIK und Shahar LEV-ARI, 2018.
Inquiry Based Well-Being: A Novel Third Wave Approach For Enhancing Well-Being and Quality of Life – Mini Review.
Journal of Complementary Medicine & Alternative Healthcare [online]. 16. Januar 2018. Bd. 5, Nr. 1.
DOI 10.19080/JCMAH.2018.05.555651.
Verfügbar unter: https://juniperpublishers.com/jcmah/JCMAH.MS.ID.555651.php [Zugriff am: 03. April 2020].
Volltext (pdf)   Zusammenfassung: Dieser Artikel erläutert kurz «The Work of Byron Katie», vergleicht «The Work» mit der kognitiven Verhaltenstherapie (Cognitive Behavioral The­rapy (CBT) und gibt einen Überblick über die bisher durchgeführten Stu­dien.


KRISPENZ, Ann und Oliver DICKHÄUSER, 2018.
Effects of an Inquiry-Based Short Intervention on State Test Anxiety in Comparison to Alternative Coping Strategies.
Frontiers in Psychology [online]. 2018. Bd. 9:201.
DOI 10.3389/fpsyg.2018.00201.
Verfügbar unter: https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyg.2018.00201/full [Zugriff am: 02 April 2020].
Zusammenfassung

Diese Studie wurde in einem Vortrag vorgestellt:
KRISPENZ, Ann, Sebastian NITSCHE und Oliver DICKHÄUSER, 2016.
Reduktion von Prüfungsangst durch die Überprüfung angstbedingender Kontroll- und Wertkognitionen.
4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) – «Erwartungswidriger Bildungserfolg über die Lebensspanne», 07.-11. März 2016. Vortrag. Berlin, Deutschland. März 2016.
Zusammenfassung verfügbar unter: https://boris.unibe.ch/96255/ [Zugriff am: 28. April 2020].

2017

LUFF, Jacqueline und Marieke LEDINGHAM, 2017.
Exploring Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) as a Counselling Intervention.
In: Proceedings of ICEPS. Chulalongkorn Business School, Chulalongkorn University, Bangkok, Thailand. 2017. S. 468–483. ISSN 2518-2498.
Verfügbar unter: https://researchonline.nd.edu.au/sci_conference/15 [Zugriff am: 28. April 2020].
Auszug mit Volltext (pdf)   Zusammenfassung


SCHNAIDER‐LEVI, Lia, Inbal MITNIK, Keren ZAFRANI, Zehavit GOLDMAN und Shahar LEV‐ARI, 2017.
Inquiry-Based Stress Reduction Meditation Technique for Teacher Burnout: A Qualitative Study.
Mind, Brain, and Education. 2017. Bd. 11, Nr. 2, S. 75–84.
DOI 10.1111/mbe.12137
Abstract verfügbar unter: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/mbe.12137 [Zugriff am: 28. April 2020].
Zusammenfassung


2016

LANDAU, Carla, Inbal MITNIK, Jiska COHEN-MANSFIELD, Efrat TILLINGER, Eitan FRIEDMAN und Shahar LEV-ARI, 2016.
Inquiry-based stress reduction (IBSR) meditation technique for BRCA1/2 mutation carriers — A qualitative study.
European Journal of Integrative Medicine. 01 Dezember 2016. Bd. 8, Nr. 6, S. 958–964.
In dieser Publikation berichten die Autoren und Autorinnen über den qua­li­tativen Teil der Studie. Der quantitative Teil wurde im Artikel von 2015 beschrieben (siehe dort).
DOI 10.1016/j.eujim.2016.04.001.
Abstract verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1876382016300348
Zusammenfassung


2015

LANDAU, Carla, Shahar LEV-ARI, Jiska COHEN-MANSFIELD, Efrat TILLINGER, Ravit GEVA, Ricardo TARRASCH, Inbal MITNIK und Eitan FRIEDMAN, 2015.
Randomized controlled trial of Inquiry-Based Stress Reduction (IBSR) technique for BRCA1/2 mutation carriers.
Psycho-Oncology. Juni 2015. Bd. 24, Nr. 6, S. 726–731.
Dieser Artikel berichtet über den quantitativen Teil der Studie. Der quali­tative Teil wurde im Jahre 2016 publiziert (siehe dort).
DOI 10.1002/pon.3703.
Seite 1 der Publikation verfügbar unter: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/pdf/10.1002/pon.3703 [Zugriff am: 22. April 2020].
Zusammenfassung


MITNIK, Inbal und Shahar LEV-ARI, 2015.
The effects of «The Work» meditation technique on psychological scales among a non-clinical sample.
Harefuah. Januar 2015. Bd. 154, Nr. 1, S. 16–20, 70, 69.
Artikel in Hebräisch.
Abstract verfügbar unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25796669 [Zugriff am: 22. April 2020].
Zusammenfassung


RHIJN, MarieOdiel van, Inbal MITNIK und Shahar LEV-ARI, 2015.
Inquiry-Based Stress Reduction: Another approach for questioning stressful thoughts and improving psychological well-being.
Medical Research Archives [online]. 03. August 2015. Bd. 2, Nr. 1.
Verfügbar unter: https://journals.ke-i.org/mra/article/view/191 [Zugriff am: 03. April 2020].
Volltext (pdf)   Zusammenfassung mit Fallbericht


SMERNOFF, Eric, Inbal MITNIK, Ken KOLODNER und Shahar LEV-ARI, 2015.
The Effects of «The Work» Meditation (Byron Katie) on Psychological Symptoms and Quality of Life—A Pilot Clinical Study.
EXPLORE. 01. Januar 2015. Bd. 11, Nr. 1, S. 24–31.
DOI 10.1016/j.explore.2014.10.003.
Abstract verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1550830714002067?via%3Dihub [Zugriff am: 22. April 2020].
Zusammenfassung


2013

LEUFKE, Ruth, Sigal ZILCHA-MANO, Adi FELD und Shahar LEV-ARI, 2013.
Effects of «The Work» Meditation on Psychopathologic Symptoms: A Pilot Study.
Alternative and Complementary Therapies. 01 Juni 2013. Bd. 19, Nr. 3, S. 147–152.
DOI 10.1089/act.2013.19303.
Seite 1 der Publikation verfügbar unter: http://online.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/act.2013.19303 [Zugriff am: 17. April 2020].
Zusammenfassung


LEV-ARI, Shahar, Sigal ZILCHA-MANO, Larisa RIVO, Ravit GEVA und Ilan RON, 2013.
A prospective pilot clinical trial of «The Work» meditation technique for survivors of breast cancer.
European Journal of Integrative Medicine. 01. Dezember 2013. Bd. 5, Nr. 6, S. 487–494.
DOI 10.1016/j.eujim.2013.07.003.
Abstract verfügbar unter: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1876382013000887?via%3Dihub [Zugriff am: 17. April 2020].
Zusammenfassung


2011

NYE, Fabrice A., 2011.
The Work of Byron Katie: The Effect of Applying Principles of Inquiry on the Reduction of Perceived Stress.
Dissertation. Institute of Transpersonal Psychology, Palo Alto, California.
Volltext Dissertation F. A. Nye (pdf, 116 Seiten, 3.7 MB)   Poster   Zusammenfassung


Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten

(alphabetisch nach Autor/Autorin geordnet)

BLAISE, Max, 2018.
Zur Wirksamkeit von «Inquiry-based stress reduction» bei Studierenden mit Prüfungsangst.
Masterarbeit. Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Bern, Schweiz.
Der Volltext (pdf) wurde freundlicherweise vom Autor zur Verfügung gestellt.
In dieser Masterarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in den Masterarbeiten von Miriam Krienbühl und Claudia Schletti.


BLANK, Franziska, 2018.
Evaluation einer Intervention aus der positiven Psychologie: interpersonelle Auswirkungen von The Work of Byron Katie.
Masterarbeit. Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen-Nürnberg, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 19. Mai 2020].


BLUNCK, Antonia Charlotte, 2019.
Effekte einer Inquiry-Based Stress Reduction Kurzintervention auf Prüfungsangst und der Einfluss von Offenheit für Erfahrungen.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
In dieser Bachelorarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in den Bachelorarbeit von Vanessa Kupfer.


BORM, Insa Marie, 2018.
Der Effekte einer Inquiry-Based Stress Reduction Intervention auf die Beziehungszufriedenheit und der Einfluss der Fähigkeit zum Decentering.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].


FETH, Monika, 2017.
Modifikation der kognitiven Bewertung durch Inquiry-Based Stress Reduction: = Modification of cognitive appraisal by Inquiry-Based Stress Reduction.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
In dieser Bachelorarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in der Bachelorarbeit von Tobias Judt.


GORT, Cassandra, 2016.
Eine Evaluationsstudie zur Inquiry-Based Stress Reduction im Hinblick auf akademische Prokrastination: = An evaluative study on Inquiry-Based Stress Reduction with regard to academic procrastination.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
Die Ergebnisse dieser Bachelorarbeit wurden zusammen mit den Ergebnissen der Bachelorarbeit von Leonie Schültke 2019 im Online Journal Frontiers in Psychology publiziert (siehe unter Dissertationen und Fachartikel).


JUDT, Tobias, 2017.
Effekte der Intervention IBSR – Inquiry-Based Stress Reduction auf die Selbstwertkontingenz.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Der Volltext (pdf) wurde freundlicherweise vom Autor zur Verfügung gestellt.
In dieser Bachelorarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in der Bachelorarbeit von Monika Feth.


KOLL, Lutz, 2009.
«Ist das wirklich wahr?» – Byron Katie Stevensons’s Gesprächsmethode «The Work – process».
Diplomarbeit. Fachbereich Psychologie, Universität Hamburg, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Martha-Muchov-Bibliothek, Hamburg, eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 17. April 2020].   Zusammenfassung


KRIENBUEHL, Miriam, 2017.
PAPperlapapp? Prüfung-Appraisal-Prüfungsangst – eine Untersuchung der Wirksamkeit und der Wirkweise der IBSR-Methode bei Studierenden mit Prüfungsangst.
Masterarbeit. Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Bern, Schweiz.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Bern eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
In dieser Masterarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in den Masterarbeiten von Max Blaise und Claudia Schletti.


KUPFER, Vanessa, 2019.
Effekte einer Inquiry-Based Stress Reduction Intervention zur Reduktion von Prüfungsangst und der Einfluss der Fähigkeit zur Dezentrierung.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
In dieser Bachelorarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in den Bachelorarbeit von Antonia Blunck.


SCHLETTI, Claudia, 2018.
«Don’t worry, be happy» – eine Studie zum psychologischen Wohlbefinden von Studierenden und der Wirkung der Inquiry-Based Stress Reduction Methode (IBSR).
Masterarbeit. Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Bern, Schweiz.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Bern eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 28. April 2020].
In dieser Masterarbeit wurden dieselben Daten verwendet wie in den Masterarbeiten von Max Blaise und Miriam Krienbühl.


SCHÜLTKE, Leonie, 2016.
Achtsamkeit und Selbstmitgefühl als Moderatoren der Reduktion von State-Prüfungsangst durch Inquiry-Based Stress Reduction: = Mindfulness and self-compassion as moderator variables of the reduction of state test anxiety through Inquiry-Based Stress Reduction.
Bachelorarbeit. Universität Mannheim, Deutschland.
Die Originalversion kann in der Bibliothek der Universität Mannheim eingesehen werden:
Katalogeintrag [Zugriff am: 29. April 2020].
Die Ergebnisse dieser Bachelorarbeit wurden zusammen mit den Ergebnissen der Bachelorarbeit von Cassandra Gort 2019 im Online Journal Frontiers in Psychology publiziert (siehe unter Dissertationen und Fachartikel).